local heroes Bayern 2020: Das sind die TOP20

Die TOP20 von local heroes Bayern, nun entscheidet eine Fachjury wer am 26. Juni 2020 ins Landesfinale einzieht. (Foto: Pressematerial)

Endlich steht das Ergebnis der ersten Abstimmung – der diesjährige Landeswettbewerb in Bayern geht auf die Zielgeraden

Seit Mitte Januar dieses Jahres suchen local heroes Bayern und das „ab geht die Lutzi“-Festival erneut „Bayerns Beste Nachwuchsband“. Zahlreiche Musikerinnen und Musiker aus allen Ecken des Freistaats haben abermals die Gelegenheit genutzt, um sich auf diesem Weg für Deutschlands größten und ältesten non-profit Nachwuchswettbewerb zu empfehlen. Seit Ende Februar ist die Bewerbungsphase abgeschlossen. Eine Fachjury hat jetzt die Qual der Wahl, die besten 20 Einsendungen zu beurteilen. Sie entscheidet, welche fünf Bands am 26. Juni „live“ um den Titel kämpfen und wer anschließend ins Bundesfinale von local heroes einzieht.

„Think positive!“ – kaum eine Aufforderung ist dieser Tage so wichtig wie diese. Das kulturelle Leben wurde von der Corona-Krise komplett in die Knie gezwungen. Unterkriegen lassen sich die meisten davon aber nicht. „Es liegt in der kreativen Natur von Musikern und Kulturschaffenden, dass man sofort anfängt, mit Mangel kreativ umzugehen“, erklärte etwa Moritz Puschke, Musiker, Festivalveranstalter und Mitglied im Präsidium des Deutschen Musikrats vor einigen Tagen im Interview mit dem „Weser Kurier“. Das sei auch notwendig, argumentiert er. „Denn Musik ist der Humus unserer Gesellschaft. (…) Musik ist gut für das Seelenheil, und die Sehnsucht nach ihr wird jetzt in der Corona-Krise sicher nicht weniger.“

Diese Drei waren 2019 nicht zu stoppen: Betamensch begeisterten beim Landesfinale Jury und Publikum gleichermaßen. (Foto: Julia Wartmann)

local heroes Bayern hat sich herumgesprochen

Dem local heroes Bayern-Team und seinen Verbündeten sprechen solche Zeilen aus der Seele. Local heroes ist – sowohl auf Landes- als auch auf Bundesebene – ein echtes Herzensprojekt, das Kreative aus ganz Deutschland zusammenbringt. „Die Sichtung der wirklich hervorragenden Bewerbungen hat uns in den vergangenen Wochen mit viel Herzenswärme erfüllt“, sagt eine der Hauptverantwortlichen Lisa Fuchs. „Abermals waren wir begeistert, wie viel musikalisches Potenzial in Bayern schlummert. Und dieses tritt nun umso deutlicher an die Oberfläche.“ Die Stimmung mit Blick auf das „Jahr zwei“ auf dem „ab geht die Lutzi“-Festival in Rottershausen könnte derzeit nicht besser sein. „Die erfolgreiche Premiere auf der Zeltbühne im vergangenen Jahr hat sich weiter herumgesprochen. Schon vor dem offiziellen Startschuss der Bewerbungsphase wurden wir angesprochen“, freut sich Dani Straßner über den guten Ruf, dem local heores vorauseilt. „Die wundervolle und spannende Reise, die wir daraufhin mit Betamensch aus Nürnberg antreten durften, möchten wir in diesem Jahr nur allzu gern wiederholen.“

Strahlende Gesichter nach einer schweißtreibenden Bühnenshow: „Betamensch“ aus Nürnberg haben das local heroes Bayern Landesfinale 2019 für sich entschieden. (Foto: Nicole Oppelt)

„Qualität ist für uns das Allerwichtigste“

In einem ersten Schritt hat das local heroes Bayern-Team seit Ende Februar gemeinsam mit vielen fachkundigen Partnern eine erste Sichtung der Einsendungen vorgenommen. „Qualität ist für uns das Allerwichtigste. Diese galt es zu identifizieren und die 20 vielversprechendsten Formationen herauszuarbeiten“, erklärt Nicole Oppelt. Unterstützt wurde das Team dabei erneut von ihren Veranstaltungspartnern des „ab geht die Lutzi“-Festivals. Mit im sprichwörtlichen Boot befanden sich daneben enge Vertraute aus der regionalen Musikszene. So wurde das Teilnehmerfeld auch von der Musikinitiative Hammelburg e.V., ArtistRadar sowie Bamberger Festivals e.V. beurteilt.

„Kriterien wollten wir auch 2020 nicht vorgeben“, so Lisa Fuchs. „Jeder hat einen anderen persönlichen Geschmack und sieht vor allem andere Potentiale in den einzelnen Künstlern. Das wollen wir nicht beschneiden.“ Harmonisiert werden müssen die unterschiedlichen Blickwinkel dennoch. Für das local heroes Bayern-Team hat sich hier ein transparentes Punktesystem bewährt, das am Ende ein eindeutiges Ranking liefert.

Netzwerken ist alles. Im Sommer 2019 besuchte das local heroes Bayern-Team das Wildtunes Festival in Bamberg. „Ursprünglich wollten wir nur unsere Bands für 2020 vorschlagen. Daraus entstanden ist nun eine waschechte Kooperation“, freut sich Bragi vom local heroes Bayern-Team. (Foto: Dani Red)

Jetzt ist die Fachjury am Zug

Jetzt, mitten in einer Zeit, in der Musik so viel Gutes bewirken kann, ist es soweit: Die kunterbunte musikalische Mischung irgendwo zwischen humoristischem Hip Hop, temporeichem Rock und sanften Seelenstreichlern hat sich auf die 20 besten Bands der diesjährigen Bewerbungsrunde konkretisiert. „Wie schon in der Vergangenheit, legen wir die ‚Verantwortung‘ nun wieder in die Hände einer unabhängigen Fachjury, die am Ende entscheidet, wer live in Rottershausen zu sehen sein wird“, erklärt Lisa Fuchs. „Alle Beteiligten sind seit vielen Jahren in der Musikbranche aktiv und sehr erfahren auf ihren jeweiligen Gebieten. Wir vertrauen auf ihr Urteil und ihr Gespür, das uns am Ende auch im Bundesfinale wieder ganz nach vorne bringen soll.“

„Lonely Spring“ sind derzeit in aller Mund. Just vor wenigen Tagen haben Sie eine Single mit Christoph von Freydorf („Emil Bulls“) veröffentlicht. 2019 kämpften auch sie im local heroes Bayern Landesfinale. (Foto: Dani Red)

Landesfinale am 26. Juni in Rottershausen

Bis Mitte April haben sie nun Zeit, die fünf besten Live-Acts für das local heroes Bayern-Landesfinale zu bestimmen. „Wir sind wirklich gespannt auf das Ergebnis. Wir können uns bisher kaum entscheiden“, sagt Dani Straßner. Ausführlich in Augenschein genommen werden können die Kandidaten am 26. Juni dann auf der Zeltbühne des „ab geht die Lutzi“-Festivals in Rottershausen.

Bis dahin hält es die local heroes Bayern-Crew mit den Gedanken von Moritz Puschke, wenn sie sagen: „Wir sind überzeugt davon, dass gerade jetzt Netzwerke wie local heroes so wertvoll sind wie nie. Gemeinsam schaffen wir das. Packen wir’s an!“

Hier werden die TOP20 genau vorgestellt:
TOP 20 Vorstellung

Viel Spaß beim Reinschauen und reinhören!
SUPPORT YOUR LOCAL HEROES!

Hier haben wir eine Spotify-Playliste für Euch zusammengestellt:

Text: Nicole Oppelt
________________________

local heroes Bayern ist ein Riesenprojekt. Gestemmt wird es ehrenamtlich und damit unabhängig. Das ist auch gut so! Doch ohne Unterstützer für die gemeinsame Sache geht es nicht. Support bekommt das local heroes Bayern-Team von MonsterMerch, Art Rock – Tattoo Piercing Lifestyle, Gebrüder Stolz GmbH & Co KG (Hammelburg), Bamberger Festivals e.V., ArtistRadar, MainPop, der Musikinitiative Hammelburg e.V. und natürlich dem „ab geht die Lutzi“-Festival. Ohne diejenigen, die an local heroes Bayern und vor allem die teilnehmenden Künstler glauben, könnte so ein Projekt nicht realisiert werden.


0 Antworten auf „local heroes Bayern 2020: Das sind die TOP20“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


zwei × zwei =